Innovation am KIT

Herzlich willkommen

"Das KIT ist im Herbst 2012 drei Jahre alt geworden. Aus einer kühnen Vision für eine moderne Wissenschaftseinrichtung ist Realität geworden, aus ersten Gehversuchen eine konsequente Entwicklung. Das gilt insbesondere für das neben Forschungund Lehre dritte strategische Handlungsfeld Innovation.

Hier geht es zum einen um die Nutzbarmachung der am KIT gewonnenen Erkenntnisse für Wirtschaft und Gesellschaft. Zum anderen wollen wir die Studierenden stärker mit dem Thema Entrepreneurship in Verbindung bringen: Auch unternehmerische Befähigungen entscheiden über die Zukunft unseres Wirtschaftsstandorts.

Am KIT fördern wir daher alle Wege der Innovation – von strategischen Kooperationen und Joint Labs mit der Großindustrie, flexiblen Projekten mit klein- und mittelständischen Unternehmen bis hin zur Gründung von Spin-off-Unternehmen.

Insbesondere diese KIT-Gründungen sind uns wichtig. Wir sehen es als Teil unseres gesellschaftlichen Auftrags für notwendig an, neuen Geschäftsideen eine Chance zu geben und die Gründerinnen und Gründer zu unterstützen, die mit viel Mut und Kreativität unternehmerische Herausforderungen annehmen.

Wir sind daher stolz, im Rahmen des EXIST-Wettbewerbs des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie eine mehrjährige Förderung für den Ausbau des KIT als „Gründerschmiede“ erhalten zu haben.

KIT betritt in vielen Punkten NEULAND. Wir möchten Sie daher einladen, uns auch in diesem Jahr bei unseren innovationsorientierten Aktivitäten zu begleiten und freuen uns auf Ihr Interesse am KIT."

 

Prof. Dr. E. Umbach, Prof. Dr.-Ing. D. Löhe, Dr.-Ing. P. Fritz

 

 

Neuland am Markt: Innovationen aus dem KIT

Die Anwendung von Forschung und deren Platzierung am Markt haben am KIT eine große Bedeutung: Neben Forschung und Lehre stellt Innovation den dritten, gleichwertigen strategischen Handlungsbereich am KIT dar. Das KIT arbeitet kontinuierlich an der Realisierung von Innovationen. Ziel ist es, die aussichtsreichsten Potenziale zu identifizieren und zu nachhaltigem wirtschaftlichen Erfolg mit gesellschaftlichem Mehrwert zu führen.

Der Weg von wissenschaftlichen Erkenntnissen in die Anwendung als Produkt oder Dienstleistung kann unterschiedlich gestaltet werden. Während die KIT-Institute eigene Aktivitäten vorantreiben, bietet das KIT auch zentrale Unterstützungsmöglichkeiten für Innovationsprojekte. So werden vielversprechende Forschungsergebnisse patentrechtlich geschützt, die KIT-Innovationsmanager unterstützen Wissenschaftler/-innen bei der Akquise von Entwicklungspartnern aus der Wirtschaft, der Aushandlung von Lizenzverträgen sowie bei der Anbahnung und Durchführung von Technologietransferprojekten oder Gründungen. Der KIT-eigene Frühphasenfonds „Innovationsfonds NEULAND“ bietet die Möglichkeit, Innovationsprojekte mit großem Potenzial zu finanzieren.

Die Innovationsmanager der Dienstleistungseinheit Innovationsmanagement am KIT sind Ansprechpartner für Wirtschaft und Wissenschaft bei allen Fragen zu den Technologieangeboten und Innovationsprojekten des KIT.

Zum Seitenanfang
ZurückVor