Neuland

Highlights 2018/2019

Spatenstich für Forschungsfabrik

Auf dem Campus Ost des KIT entsteht aktuell die Karlsruher Forschungsfabrik, für die im Januar 2019 der offizielle Spatenstich erfolgte. Gemeinsam mit der Fraunhofer-Gesellschaft möchte das KIT dort ab Ende 2020 neue, noch unreife Produktionstechnologien testen und schnell zur industriellen Serienreife bringen – und das mithilfe modernster Digitalisierungsmethoden.

Bild: Amadeus Bramsiepe / KIT

Kraftstoffe neu denken

Das KIT, Partner aus der Automobilindustrie und die Landesregierung wollen künftig Verfahren zur Aufbereitung synthetischer Kraftstoffe, sogenannte „reFuels“, weiter erforschen. Mit dem Ziel, Kraftstoffe zukünftig unter anderem aus nachhaltig biogenen Reststoffen in großem Maßstab produzieren zu können, startete im Juli 2018 das Projekt „reFuels – Kraftstoffe neu denken“.

Bild: KD Busch / e-mobil BW

Feierlicher Abschluss des upCAT#6

Rund 200 Besucher kamen im Juni 2018 zum upCAT Demo Day ins Zentrum für Kunst und Medien (ZKM). Er bildete den Abschluss des KIT-eigenen Accelerators. Vier Gründerteams wurden über 12 Wochen bei der Ausarbeitung ihrer Geschäftsideen begleitet. Den finalen Pitch hat das Start-up auvisus für die Entwicklung einer Selbstbedienungskasse mit künstlicher Intelligenz gewonnen.

Bild: Marcos Gonzales / KIT

Deutscher Gründerpreis für INERATEC

Im September 2018 wurde INERATEC mit dem Deutschen Gründerpreis ausgezeichnet – der bedeutendsten Auszeichnung für erfolgreiche Start-ups und herausragende Unternehmer in Deutschland. Das Gründerteam mit Wurzeln am KIT entwickelt und vertreibt chemische Mini-Reaktoren im Containerformat, mit denen beispielsweise überschüssige Solar- oder Windenergie in synthetische Kraftstoffe umgewandelt werden kann. Die Container lassen sich beliebig erweitern und können durch ihre Kompaktheit dezentral genutzt werden – überall dort, wo bisher ungenutzte Energie entsteht.

Bild: Franziska Krug / Getty Images

Jubiläum: Zehn Jahre GAMI in China

Zum zehnten Geburtstag des Global Advanced Manufacturing Institute (GAMI) in Suzhou, einer Außenstelle des Instituts wbk, wurde im November 2018 die Artificial Intelligence Innovation Factory (AIIF) eröffnet. Die neue deutsch-chinesische Forschungsfabrik zur künstlichen Intelligenz in der industriellen Produktion dient als Forschungs-und Schulungsumgebung für Wissenschaftler und Industriepartner.

Bild: GAMI / KIT

100. Gründergrillen am KIT

Sich zwanglos mit anderen Gründern und Netzwerkpartnern austauschen – diese Idee liegt dem Gründergrillen am CUBE zugrunde, das jeden 3. Donnerstag im Monat stattfindet. Rund 150 Personen kamen im Mai 2019 zum 100. Jubiläum, um traditionell bei Bratwurst, Drinks und Musik zu feiern. Highlight war der Gründerpitch, den das Team von RoomPriceGenie für sich entscheiden konnte.

Bild: IRM / KIT

KIT beim Innovation Forum in Tel Aviv

Im Oktober 2018 veranstaltete die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren das Innovation Forum, eine Konferenz in Tel Aviv zur Eröffnung ihres Auslandsbüros. Auch das KIT war vertreten: Prof. Dr. Thomas Hirth, Vizepräsident für Innovation und Internationales, stellte in seiner Keynote Maßnahmen und Erfolgsbeispiele des Technologietransfers am KIT vor.

Bild: Igor Farberov / Helmholtz