Neuland

Der Gründerpitch des KIT

 

Der Gründerpitch wird vom Innovations- und Relationsmanagement des KIT veranstaltet und findet im Rahmen des Innovationstages NEULAND statt. Dabei erhalten fünf innovative, aussichtsreiche Gründerteams aus dem KIT die Chance, ihre Geschäftsideen vor einem breiten Publikum und einer Jury aus Experten, Venture Capitalists und Business Angels zu präsentieren. In Aussicht stehen Jurypreise in Höhe von 1.000 bis 3.000 Euro sowie ein Publikumspreis, der mit 500 Euro dotiert ist.

 

Teilnahmekriterien

Teilnahmeberechtigt sind studentische und wissenschaftliche Gründerteams in der (Vor-)Gründungsphase sowie Unternehmen, die von Wissenschaftlern und Absolventen des KIT gegründet wurden, nicht älter als zwei Jahre sind und maximal 100.000 Euro Jahresumsatz erzielen.

Projektvorgaben

  • Das innovative Produkt (inkl. Dienstleistungen) weist einen starken USP auf und besitzt technologische Tiefe.
  • Das Geschäftsmodell basiert auf einer Technologie, die eine nachhaltig erfolgreiche Positionierung im Wettbewerb ermöglicht.
  • Ein attraktiver Markt und Wachstumsambitionen des Managementteams zeigen ein klares Entwicklungspotenzial auf.

Bewerbung

Die Bewerbungsfrist für den Gründerpitch 2019 endete am 31.03.2019. Bewerbungen für den Innovationstag 2020 sind derzeit noch nicht möglich.

Unterstützt durch:

Preisträger 2019

1. Platz des Jurypreises 2019: heat_it
1. Platz des Jurypreises 2019: heat_it

1. Platz Gründerpitch: heat_it

Das Start-up Kamedi überzeugte die Jury mit ihrem Produkt heat_it: Der Adapter fürs Smartphone ermöglicht die sekundenschnelle Behandlung von Insektenstichen mittels Wärme. (Bild: Magali Hauser / KIT)

2. Platz des Jurypreises 2019: Aura
2. Platz des Jurypreises 2019: Aura

2. Platz Gründerpitch: Aura

Aura wurde mit dem zweiten Platz beim Gründerpitch 2019 belohnt – das Team entwickelt ein Sensor-Kopfband, das durch künstliche Intelligenz den Schlaf messen, verstehen und verbessern kann. (Bild: Magali Hauser / KIT)

3. Platz des Jurypreises 2019: RoomPriceGenie
3. Platz des Jurypreises 2019: RoomPriceGenie

3. Platz Gründerpitch: RoomPriceGenie

Der dritte Platz wurde an RoomPriceGenie für ein automatisiertes System zur Preisgestaltung und Umsatzsteigerung für kleinere Hotels vergeben. (Bild: Magali Hauser / KIT)

Die Gewinner des Publikumspreises 2019: Cepri
Die Gewinner des Publikumspreises 2019: Cepri

Publikumspreis Gründerpitch: Cepri

Dem Publikum gefielen zwei Pitches gleichermaßen: Cepri erhielt den ersten Publikumspreis. (Bild: Magali Hauser / KIT)

Die Gewinner des Publikumspreises 2019: heat_it
Die Gewinner des Publikumspreises 2019: heat_it

Publikumspreis Gründerpitch: heat_it

Nicht nur der Jury sondern auch dem Publikum gefiel der Pitch: Der zweite Publikumspreis ging an heat_it. (Bild: Magali Hauser / KIT)

Preisträger 2018

1. Platz des Jurypreises 2018: Nesto
1. Platz des Jurypreises 2018: Nesto

1. Platz Gründerpitch: Nesto

Der Jurypreis wurde an das Start-up Nesto übergeben, das eine intelligente Softwarelösung zur bedarfsorientierten Personalplanung entwickelt hat. (Bild: Sandra Göttisheim / KIT)

 

 

1. Platz des Jury- und des Publikumspreises 2018: Heisenberg Quantum Simulations
1. Platz des Jury- und des Publikumspreises 2018: Heisenberg Quantum Simulations

1. Platz und Publikumspreis 2018: Heisenberg Quantum Simulations

Außerdem mit dem ersten Preis ausgezeichnet wurde das Team von Heisenberg Quantum Simulations, die Algorithmen für die Chemie- und Pharmabranche entwickeln, welche auch auf Quantencomputern eingesetzt werden können. Sie konnten nicht nur die Jury, sondern auch das Publikum überzeugen und bekamen ebenso den Publikumspreis übergeben. (Bild: Sandra Göttisheim / KIT)

Preisträger 2017

Die Gewinner des Jurypreises 2017 Renumics GmbH
Die Gewinner des Jurypreises 2017 Renumics GmbH

1. Platz Gründerpitch: Renumics GmbH

Der Jurypreis wurde an die Renumics GmbH vergeben, welche sich auf die Automatisierung Computer Aided Engineering (CAE) mittels künstlicher Intelligenz spezialisiert hat.

 

 

Die Gewinner des Publikumspreises 2017 SciMo
Die Gewinner des Publikumspreises 2017 SciMo

Publikumspreis Gründerpitch: SciMo

Mit dem Publikumspreis wurde die Ausgründung SciMo für ihre innovative Technologie ausgezeichnet, die eine vollautomatisierte Produktion von hochleistungsfähigen Elektro-Motoren ermöglicht.

Preisträger 2016

Die Gewinner des Jurypreises 2016 SMActuators
Die Gewinner des Jurypreises 2016 SMActuators

1. Platz Gründerpitch: SMActuators

Der Jurypreis wurde an das Start-up SMActuators vergeben. Das junge Unternehmen hat sich zwischenzeitlich in memetis umbenannt und entwickelt folienbasierte Miniatur-Aktoren aus Formgedächtnislegierungen.

 

 

Die Gewinner des Publikumspreises 2016 Selfbits GmbH
Die Gewinner des Publikumspreises 2016 Selfbits GmbH

Publikumspreis Gründerpitch: Selfbits GmbH

Die Ausgründung Selfbits durfte sich über den Publikumspreis freuen. Das Team hat einen cloudbasierten Service im Bereich Wissensmanagement entwickelt, eine Backend-as-a-Service-Lösung. Damit ermöglicht das Unternehmen die schnelle und unkomplizierte Entwicklung von mobilen Business-Anwendungen.

Preisträger 2015

Die Gewinner des Jurypreises 2015 Campusjäger GmbH
Die Gewinner des Jurypreises 2015 Campusjäger GmbH

1. Platz Gründerpitch: Campusjäger GmbH

Der Jurypreis – gestiftet von KIC InnoEnergy – ging an das Start-up Campusjäger. Mit ihrem HR-Service für Mittelständler und Start-ups ermöglichen sie effizientes Recruiting von studentischen Mitarbeitern und Berufseinsteigern.

Die Gewinner des Preises für die beste Energie-Idee 2015 otego GmbH
Die Gewinner des Preises für die beste Energie-Idee 2015 otego GmbH

Preis für beste Energie-Idee: otego GmbH

Die Auszeichnung „Beste Energie-Idee“ wurde an das Spin-off otego verliehen. otego entwickelt neuartige thermoelektrische Generatoren (TEG), die Wärme direkt in Strom umwandeln. Gestiftet wurde der Preis von KIC InnoEnergy.

 

 

Die Gewinner des Publikumspreises 2015 otego GmbH
Die Gewinner des Publikumspreises 2015 otego GmbH

Publikumspreis Gründerpitch: otego GmbH

Beim Publikumspreis konnten die Zuschauer über ihren Favoriten abstimmen. Das Team von otego setzte sich nicht nur beim Preis für die beste Energie-Idee durch, es konnte auch das Publikum überzeugen.