• Information
  • Mobilität
  • Produktion

PROJEKT - ROBOTER MIT FEINGEFÜHL



PROJEKT QBIIK ZUR WEITERENTWICKLUNG DER MOBILEN GREIFER

Die Zusammenarbeit mit anderen Instituten und Industriepartnern ist wichtig, um Wissen auszutauschen und um Technologien von Anfang an auf Marktfähigkeit und mögliche Schwierigkeiten im industriellen Einsatz testen zu können. Dies geschieht beispielsweise im Projekt QBIIK, das die Erprobung eines Logistiksystems zum Ziel hat. Hier orientiert sich ein Fahrzeug autonom im Raum und greift selbstständig nach der benötigten Ware. Der Greifvorgang wird dabei von taktilen Näherungssensoren unterstützt, die am IPR entwickelt wurden. Sollte die gewünschte Ware nicht erkannt werden, fordert das System menschliche Hilfe an, sodass der Bediener für kurze Zeit die Kontrolle übernimmt. QBIIK lernt vom Menschen und führt den Arbeitsschritt in Zukunft selbstständig aus.

Projektpartner dieses Projekts, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird, sind neben dem IPR, das Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme (IFL), die BÄR Automation GmbH, die STILL GmbH sowie die Audi Sport GmbH.

Weitere Informationen zum Projekt

Sarah Wiegräfe
Referentin NEULAND
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Innovations- und Relationsmanagement (IRM)

Telefon: +49 721 608 22612
E-Mail: sarah.wiegraefe@kit.edu

Diese Seite nutzt Website-Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Alle akzeptieren Einstellungen Nur notwendige akzeptierenImpressumDatenschutz